0 565

Kann man Variablen in CSS benutzen?

Die Antwort ist ganz eindeutig: ja! Dafür nutzt man den :root Selektor in CSS. Der :root Selektor ermöglicht es uns, globale CSS-Variablen zu definieren, die in unseren Stylesheets verwendet werden können. Diese Variablen (benutzerdefinierte CSS-Eigenschaften) bieten eine einfache Möglichkeit, Werte zu speichern und wiederzuverwenden.

1. Definition von :root Variablen

Um eine :root Variable zu definieren, verwendet man den :root Selektor, gefolgt vom Variablennamen und dem Wert, umgeben von zwei Bindestrichen (–).

Hier ist ein Beispiel:

:root {
  --hauptfarbe: #fff;
  --schriftgroesse: 14px;
}
    

2. Verwendung von :root Variablen

Und so verwendet man dann die :root Variable:

body {
  color: var(--hauptfarbe);
  font-size: var(--schriftgroesse);
}
    

3. Überschreiben von :root Variablen

Du kannst :root Variablen jederzeit in Deinen Stylesheets überschreiben, indem Du Ihnen einen neuen Wert gibst. Diese Flexibilität ermöglicht es Dir, den Variablenwert global zu aktualisieren.

4. Vorteile von :root Variablen

  • Wiederverwendbarkeit: Verwende Variablen in Deinen gesamten Stylesheets, um Duplikate zu reduzieren.
  • Konsistenz: Halte einen konsistenten Look und Feel aufrecht, indem Du Werte in Variablen zentralisierst.
  • Dynamische Aktualisierungen: Ändere Variablenwerte dynamisch, und somit global den Style.

Author: Andreas Lang

Sphinx-Flashdesign.de

Andreas Lang konzentriert sich seit zwei Jahrzehnten auf die Webentwicklung und Webdesign mit dem Schwerpunkt PHP, Laravel und Javascript und betreut seine Kunden mit Herz und Seele in allen Bereichen von Entwicklung, Design, Suchmaschinenoptimierung, IT-Recht, IT-Sicherheit etc.